Kategorie : Publikationen RSS feed for this section

„Struggling for justice“

BAfF_Struggling-for-justice_2020

Wie gestaltet sich die Arbeit von Menschenrechtsverteidiger*innen in Kriegs- und Krisengebieten? Was sind die besonderen Herausforderungen, die ihnen in ihrer Arbeit begegnen? Und wie wirkt sich diese Arbeit auf Menschen aus, die in denselben Kriegen und in ähnlichen Situationen Angehörige und Freund*innen verloren haben, wie die Menschen, denen sie helfen wollen? Die Publikation „Struggling for […]

Weiterlesen →

Publikation „Rehabilitation for refugee survivors of torture in three European countries“

BMG_Publikation_2021

Folteropfer und Überlebende von schweren Misshandlungen und Menschenrechtsverletzungen haben Erfahrungen gemacht, die so vielfältig sind, wie ihre sozialen, kulturellen und politischen Kontexte oder die persönlichen Lebensumstände, aus denen sie kommen. Man kann Folter nicht auf eine bestimmte Handlung reduzieren. Folter kann physisch und/oder psychisch sein. Die Auswirkungen von Folter können tiefgreifend, langfristig und schwerwiegend sein […]

Weiterlesen →

„Wir müssen reden“ – Rassismus thematisieren in mehrheitlich weißen Beratungs- und Therapiestrukturen im Kontext Flucht

BAfF_Wir-muessen-reden_2020

„Wie kann ich meiner Klientin vermitteln, dass sie jetzt in Sicherheit ist, dass ihre Flucht vorbei ist, dass wir versuchen können, den Verlust ihres Mannes und ihrer Kinder, ihre Gewalterfahrungen vor und während der Flucht in der Therapie zu bearbeiten, wenn sie draußen auf der Straße bespuckt wird, wenn sie beleidigt wird, wenn sie sich […]

Weiterlesen →

Neue Publikation: Trauma, Empowerment und Solidarität

Aktion-mensch3

Wie können wir zu einem verantwortungsvollen und ermächtigenden Umgang mit Trauma beitragen? Und wie können die Konzepte Trauma, Empowerment und Solidarität miteinander in Verbindung gebracht werden? Auf diese Fragen versuchen wir, in unserer neuen Publikation „Trauma, Empowerment und Solidarität“ einzugehen. Dabei ist es uns wichtig, die Zusammenhänge auf mehreren Ebenen zu betrachten: der politische Kontext aller Konzepte, ihre zwischenmenschlichen Konsequenzen, […]

Weiterlesen →

Psychosoziale Folgen des Lebens in Sammelunterkünften.

Außenansicht Ankerzentrum

BAfF-Recherche identifiziert Risiko- und Schutzfaktoren für geflüchtete Kinder und Jugendliche Sammelunterkünfte stellen keine sicheren Orte für Geflüchtete dar: Gerade Kinder und Jugendliche können besonders stark unter den eingeschränkten Lebensbedingungen leiden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Expertise der Bundesweiten Arbeitsgemeinschaft der Psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer (BAfF e.V.) über die „Psychosozialen Folgen des Lebens in […]

Weiterlesen →

Zivilgesellschaftliche Organisationen fordern: Keine europäische Asylrechtsreform auf Kosten der Menschen(rechte) und der Grenzstaaten!

Foto von jdblack (CC= / pixabay.de)

Mit einer gemeinsamen Erklärung haben 22 Organisationen am heutigen Tag zu den Vorschlägen der Bundesregierung  zu einer Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems (GEAS) Stellung bezogen. Die jüngste Eskalation auf den griechischen Inseln zeigt: Grenzlösungen sind gescheitert. Es braucht einen auf Menschenrechten und Flüchtlingsschutz basierenden Neustart. Vor dem Hintergrund der dramatischen Lage an der türkisch-griechischen Grenze […]

Weiterlesen →

Für traumatisierte Geflüchtete wird in Deutschland zu wenig getan

000

In Deutschland ist es für traumatisierte Flüchtlinge nach wie vor schwierig, die Behandlung und (psycho-) soziale Beratung zu erhalten, die sie für eine Genesung benötigen. Zu diesem Ergebnis kommt die Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der Psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer – BAfF e.V. – in einem 5-Jahres-Rückblick auf ihre Versorgungsdaten. Die erhoffte Öffnung des Gesundheitssystems für […]

Weiterlesen →

BMI erleichtert Abschiebung psychisch kranker Geflüchteter: Gesetzesentwurf schließt psychologische Expertise aus

Foto von <a href="https://pixabay.com/photos/writing-write-person-paperwork-828911/"> Free-Photos(CC0 / pixabay.de)</a>

Heute debattiert der Bundestag über den Referentenentwurf des Bundesinnenministeriums (BMI) zum sogenannten „Geordnete-Rückkehr-Gesetz“ (16.05.2019, 12.25 Uhr). Durch das Zweite Gesetz zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht sollen Abschiebungen künftig erleichtert und beschleunigt werden. Der Entwurf umfasst auch weitreichende Änderungen zu Abschiebeverboten aus gesundheitlichen Gründen. Die Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der Psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer (BAfF) kritisiert […]

Weiterlesen →

BAfF-Positionspapier: (Neue) Unterstützungskonzepte in der psychosozialen Arbeit mit Geflüchteten

positionspapier

Selbst wenn die Flucht geglückt ist, ist nicht immer alles gut. Traumatische Erlebnisse im Herkunftsland, während und nach der Flucht können die Integration erschweren oder behindern. Das können Belastungssituationen aufgrund schlechter Unterbringung ohne Privatsphäre sein oder Probleme beim Familiennachzug sowie das Fehlen einer adäquaten gesundheitlichen Versorgung. Diese können u.a. die psychische Situation bei Geflüchteten deutlich […]

Weiterlesen →

Arbeitshilfe: Abschiebung und (unbegleitete) junge Geflüchtete

arbeitshilfe

Der politische und gesellschaftliche Ton ist rau geworden – nicht nur, aber vor allem, wenn es um Geflüchtete geht. Ausdruck findet dies u.a. auch in der härteren Vollzugspraxis bei Abschiebungen – dies macht auch vor (unbegleiteten) minderjährigen Geflüchteten keinen Halt. Abschiebungen von unbegleiteten Minderjährigen sind nicht per se rechtswidrig. Aber die Anforderungen an die Vollziehung […]

Weiterlesen →