Menschenrechtstribunal zum Recht auf Gesundheit von Geflüchteten und Migrant*innen

Vom 23. bis zum 25. Oktober findet das Permanent Peoples Tribunal (PPT) in Berlin und online statt. Im Mittelpunkt des zivilgesellschaftlichen Menschenrechtstribunals steht die Verletzung der Rechte von Geflüchteten und Migrant*innen im Bereich Gesundheit. Das Tribunal wird organisiert von einem Bündnis aus Menschenrechts- und Gesundheitsorganisationen, Migrantenselbstorganisationen und Aktivist*innen. Auch die BAfF unterstützt das Tribunal.  

Das Programm untergliedert sich in themenspezifische Anhörungsblöcke (u.a. Access to Health Care in Germany and across Europe, EU Border Politics, Situation on the Greek-Islands, Encampment and Risk of Deportation in Germany), im Rahmen derer Betroffene und Expert*innen Bericht erstatten werden.

  • Die Anhörungen selbst finden im Refugio Berlin (Lenaustr. 3-4, 12047 Berlin) statt. Die Teilnahmemöglichkeiten sind aufgrund der Corona-Bestimmungen beschränkt. Wer an einer Teilnahme vor Ort interessiert ist, kann sich bis heute Abend (21.10.) unter folgender E-Mail-Adresse registrieren: ppt_berlin[at]riseup.net
  • Außerdem besteht die Möglichkeit, im aquarium Berlin (Kreuzberg, Skalitzer Str. 6.) den Stream gemeinsam mit anderen zu schauen und sich zu vernetzen.

Das Programm, der Veranstaltungsflyer und alle weiteren Informationen finden sich unter: https://equalhealth4all.noblogs.org/de/berliner-anhorung-des-ppt/