Transparenz

Offenheit und Selbstverpflichtung zur Transparenz

transparente_zivilgesellschaft_klDas Thema Transparenz hat für die Arbeit der BAfF e.V. einen hohen Stellenwert. Mit der Unterzeichnung der Selbstverpflichtung der Initiative Transparente Selbstverpflichtung möchten wir einen Beitrag leisten, alle relevanten Informationen über die Arbeit der BAfF, die EntscheidungsträgerInnen, sowie die Herkunft und Verwendung unserer Mittel offenzulegen.

Unsere Selbstverpflichtung zur Transparen (pdf)

1.    Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der Psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer e.V. – BAfF
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

Gegründet 1996, eingetragen im Vereinsregister Berlin (Amtsgericht Charlottenburg)
Registernummer: VR 18711 B
Eintrag aus dem Vereinsregister (pdf)

 

2.    Vereinssatzung und Zielsetzung

Der Verein verfolgt das Ziel durch praktische und wissenschaftliche Arbeit sowie durch Aufklärung der Öffentlichkeit der Förderung der Fürsorge für politisch Verfolgte und Opfer staatlich organisierter Gewalt zu dienen. Die Vereinigung stellt sich primär die Aufgabe, die Lebenssituation von Flüchtlingen und/oder durch Folter oder durch andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung gequälter Menschen – unabhängig von ihrer Herkunft, Nationalität, Religion und Weltanschauung zu verbessern. Die Vereinigung tritt für die Wahrung der Menschenrechte, insbesondere des Rechtes auf Leben, körperliche Unversehrtheit und Gesundheit dieser Menschen ein.  Sie tritt für eine umfassende Verantwortung der Gesellschaft für die in Deutschland Schutz suchenden politisch verfolgten Flüchtlinge und Opfer von Menschenrechtsverletzungen ein. Zur Satzung der BAfF

Die Psychosozialen Zentren in Deutschland und die BAfF als Dachverband arbeitet nach den folgenden Leitlinien. (Link oder als pdf)

 

3. Bescheide des Finanzamts, Angaben zu Steuerbegünstigung

Die BAfF ist wegen Förderung gemeinnütziger Zwecke nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamts für Körperschaften Berlin, Steuernummer 27/657/50392, vom 12.08.2016 für die Jahre 2013-2015 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftssteuer befreit. Der Freistellungsbescheid als pdf

 

4. Name und Funktion der wesentlichen Entscheidungsträger

Ehrenamtlicher Vorstand der BAfF:
1.    Elisabeth Bittenbinder (Vorstandsvorsitzende), Dipl.-Soz.-Päd.  + Dipl.-Päd.
2.    Prof. Dr. med. Heinz-Jochen Zenker (stellv. Vorstandsvorsitzender), Facharzt für Psychiatrie
3.    Marc Millies (Schatzmeister), MA Kulturwissenschaften und Geschichte
4.    Dr. med. Barbara Wolff (Beisitzerin), Fachärztin für Psychiatrie
5.    Dr. phil. Boris Friele (Beisitzer), Dipl.-Psychologe
6.    Barbara Eßer (Beisitzerin), MA Ethnologie
7.    Anne Tahirovic (Beisitzerin), Dipl.-Politologin

 

5. Bericht über Tätigkeiten

Eine umfassende Beschreibung aller Tätigkeiten der BAfF findet sich im aktuellen Tätigkeitsbericht (2016) (pdf)

 

6.  Personalstruktur

9 Personen in Teilzeit angestellt
1 Honorarkraft wissenschaftliche Mitarbeit
1 Honorarkraft Buchführung
Eine Übersicht aller Angestellten und Honorarkräfte findet sich auf der MitarbeiterInnen-Seite (Link).

 

7.    Angaben zur Mittelherkunft

mittelherkunft

8. Angaben zur Mittelverwendung

mittelverwendung

Weitere Angaben zur Mittelherkunft und Mittelverwendung finden Sie im Bericht der Prüferischen Durchsicht unseres Jahresabschlusses von 2015 (pdf)
Die Prüferische Durchsicht des Jahresabschlusses wird von der Audit Tax & Consulting Services GmbH in Berlin erstellt.

 

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit

Die BAfF ist Mitglied im Forum Menschenrechte.

 

10. Zuwendungen, die mehr als 10% der Gesamtjahreseinkommen ausmachen

Über 10 Prozent der Einnahmen im Jahr 2015 kamen aus dem Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF)