Stellenausschreibung: Referent*in für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Wir suchen zum 1. Juli 2021 eine*n

Referent*in für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

(m/w/d, 30 Stunden/Woche)

Die Stellenausschreibung als pdf

Wir suchen nach einem kreativen Kopf, die*der es versteht, die Inhalte und Positionen der BAfF für die breite Öffentlichkeit aufzubereiten, zentrale Botschaften aus unserer komplexen fachlichen und politischen Arbeit zu formulieren und diese klar, prägnant und ansprechend in Politik und Zivilgesellschaft zu streuen. Sie koordinieren die Vielzahl der Anfragen nach Information, Fortbildung und Vermittlung aus Medien, Politik und engagierter Zivilgesellschaft. Sie sind Ansprechpartner*in für Presseanfragen, geben Informationen und Forderungen an die Presse sowie soziale Medien und bauen Netzwerke zwischen Politik, Zivilgesellschaft, Unterstützer*innen und dem Gesundheitswesen auf und aus. Zugleich entwickeln Sie selbstständig neue Ideen für Öffentlichkeitsarbeit, Kampagnen und Fundraising und führen diese gemeinsam mit dem Team der Geschäftsstelle, den Mitgliedszentren und den Unterstützer*innen der BAfF durch.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Strategische Planung und Koordination der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Verfassen und Verbreiten von Presse-, PR-, Blog- und social media Beiträgen, Newslettern, Spenden-Mailings und Projektbezogene Publikationen.
  • Aufbau und Pflege von Medienkontakten
  • Beantwortung und Koordination von Anfragen nach Information, Fortbildung und Vermittlung
  • Weiterentwicklung und Pflege der Website
  • Netzwerkarbeit, u.a. mit professionellen und ehrenamtlichen Interessierte oder Fachgesellschaften und den Mitgliedszentren, sowie administrative Teamunterstützung


Was Sie mitbringen sollten:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise in den Bereichen Journalistik, Kommunikationswissenschaft, Public Relations oder vergleichbare Qualifikationen
  • Begeisterung und Engagement für die Anliegen und Ziele der BAfF
  • Einschlägige Erfahrung in der (politischen) Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Campaigning
  • Fähigkeit, komplexe Inhalte zielgruppengerecht und in lebendige und prägnante Sprache zu übersetzen
  • Strategisches Gespür sowie Verständnis von politischen Prozessen und deren Beeinflussung
  • Kenntnisse in und Interesse für Fundraising und Spendenakquise
  • Vertrautheit mit Instrumenten der Öffentlichkeitsarbeit und innovativen Darstellungsformen
  • Sehr gute Kenntnisse in Layout- und Publikationssoftware sowie WordPress und MS-Office
  • Präzises, eigenständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten,
  • Kreativität und Teamfähigkeit
  • Sprachkenntnisse: Deutsch fließend und Englisch verhandlungssicher

Wir bieten Ihnen:

  • Bezahlung in Anlehnung an den TVöD
  • Vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeiten an der Schnittstelle zwischen Gesundheitsversorgung und Menschenrechtsarbeit.
  • Ein qualifiziertes, engagiertes und aufgeschlossenes Team.
  • Ein angenehmes Arbeitsklima und flexible Arbeitszeitgestaltung.

Bewerbungsverfahren

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen in einer PDF-Datei (max. 5 MB) mit dem Betreff „Bewerbung als Referent*in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“ per E-Mail an bewerbung@baff-zentren.org. Bewerbungsschluss ist der 20.05.2021

Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich im Juni online via Zoom statt.

Kosten, die im Rahmen des Bewerbungsverfahrens entstehen, können nicht übernommen werden.

Wir streben eine gleichmäßige Repräsentation aller gesellschaftlichen Gruppen unter unseren Mitarbeitenden an und begrüßen alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Bewerbungen von Menschen mit Flucht oder Migrationsbiographie, Schwarzen Menschen und People of Colour werden ausdrücklich gewünscht und begrüßt.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz:

Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen geben Sie uns die Einwilligung, Ihre von Ihnen übersendeten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu verarbeiten (vgl. Art. 6 DSGVO; siehe auch § 32 BDSG). Sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden Ihre elektronisch übermittelten Daten gelöscht, es sei denn, sie werden zum Zwecke der Anstellung weiter benötigt.

Die Stellenausschreibung als pdf