Praktikum

Praktikum im Bereich Flüchtlingsschutz, Asyl- und Menschenrechtspolitik

(zur Zeit haben wir leider keinen freien Praktikumsplatz)

Wer wir sind:

Die BAfF ist der Dachverband der Behandlungszentren für Flüchtlinge und Folteropfer. Seit 1996 vernetzen wir Einrichtungen und Projekte, die im Bereich der gesundheitlichen und psychosozialen Versorgung und Rehabilitation von Flüchtlingen arbeiten. Wir engagieren uns für strukturelle Verbesserungen der psychosozialen und gesundheitlichen Versorgung von Flüchtlingen, Überlebenden von Folter und anderen Formen schwerer Gewalt.
Unsere Aktivitäten und Projekte verfolgen das Ziel, die öffentliche und auch die professionelle Wahrnehmung für die psychosozialen Folgen organisierter Gewalt und unfreiwilligen Exils zu sensibilisieren. Wir setzen wissenschaftliche Impulse zur Klärung von Forschungsfragen, fördern und koordinieren den Austausch von Erfahrung, Wissen und Information zwischen AkteurInnen, die sich im Flüchtlingsschutz engagieren, veranstalten Fortbildungen, Sensibilisierungstrainings und Expertenrunden, sind kontinuierlich im Gespräch mit Entscheidungsträgerinnen des Gesundheits- und Sozialsystems und setzen uns für den Abbau von Barrieren ein, die Flüchtlinge am Zugang zu Gesundheitsfürsorge und sozialen Sicherheitssystemen behindern.

Was ein Praktikum bei der BAfF bietet:
  • vertiefte Einblicke in die Arbeit an der Schnittstelle zwischen Gesundheitsversorgung und Flüchtlings-, Asyl- und Menschenrechtspolitik
  • Möglichkeiten zur Erweiterung des Fachwissens in den Bereichen Psychotraumatologie, Versorgungsforschung, Gesundheits- und Sozialpolitik
  • Einblicke in die komplexe und spannende Arbeit einer NGO mit sehr breit gefächerten Arbeitsinhalten:
    • Vernetzung und Austausch zwischen den Mitgliedszentren und mit Fachverbänden
    • Projektarbeit zu verschiedenen Themen der psychosozialen Versorgungo
    • Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit
    • Fundraising, Finanzierungsmöglichkeiten, Antrags- und Berichtswesen
    • Tagungs- und Veranstaltungsorganisation
  • Eigenverantwortliches Arbeiten
  • Die Möglichkeit einer weitgehend freien Zeiteinteilung während des Praktikums.
Was wir erwarten:
  • StudentInnen der Psychologie, Sozial-/Politikwissenschaften oder Public Health
  • sehr gute Methodenkenntnisse: quantitative & qualitative Methoden; wissenschaftliches Arbeiten; Statistiksoftware
  • hohe Motivation und Interesse an der Arbeit in einer NGO, auch an organisatorischen Tätigkeiten
  • Interesse an Flüchtlings-/ Asyl- und Menschenrechtspolitik
  • sehr gute EDV-Kenntnisse (MS Office, ggf. CMS).
  • Organisations- und Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten
Aufgaben der/des PraktikantIn:
  • Literatur- und Hintergrundrecherchen/-analysen/-aufbereitung
  • Mitarbeit bei einer Datenerhebung zur Versorgungssituation von Flüchtlingen in Deutschland
  • Unterstützung bei Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising (u.a. Konzeption und Erstellung von Flyern, Broschüren, Tagungsdokumentationen, Newslettern)
  • Unterstützung bei der Projektarbeit
  • Unterstützung bei der Organisation von Tagungen, (Fortbildungs-)Veranstaltungen und Fachgesprächen
  • Betreuung der Homepages inkl. social media
  • allgemeine Büroarbeiten
Zeitraum des Praktikums:

Wir suchen eine PraktikantIn in der Regel für einen Zeitraum von 6 Monaten. Ein Praktikum ist mit 3-4 Arbeitstagen pro Woche mit weitgehend flexibler Zeiteinteilung möglich.

Wenn Sie an einem Praktikum bei der BAfF interessiert sind, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung an info@baff-zentren.org. Auch für weitere Fragen können Sie uns gern kontaktieren.