Versorgungsbericht zur psychosozialen Versorgung von Flüchtlingen und Folteropfern in Deutschland (4.Auflage)

Dieser Bericht fasst die Analysen zusammen, die die Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der
Psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer (BAfF e.V.) jedes Jahr zur Versorgungssituation
von Flüchtlingen und Folteropfern durchführt. Er beschreibt die psychosoziale und
psychotherapeutische Versorgung von Geflüchteten in Deutschland entlang der Kriterien der
Zugänglichkeit, der Verfügbarkeit und der Erreichbarkeit bedarfsgerechter Behandlungs- und
Beratungsangebote.

Nicht vorrätig

Beschreibung

Dieser Bericht fasst die Analysen zusammen, die die Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der
Psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer (BAfF e.V.) jedes Jahr zur Versorgungssituation
von Flüchtlingen und Folteropfern durchführt. Er beschreibt die psychosoziale und
psychotherapeutische Versorgung von Geflüchteten in Deutschland entlang der Kriterien der
Zugänglichkeit, der Verfügbarkeit und der Erreichbarkeit bedarfsgerechter Behandlungs- und
Beratungsangebote.

In dieser Ausgabe wird außerdem Geflüchteten selbst das Wort gegeben. Sie erzählen ihre Geschichte
vor, während und nach der Flucht und geben Einblick in ihre aktuelle Lebenssituation
in Deutschland.

Die Daten, die dem Bericht zugrunde liegen, stammen aus der jährlichen Datenerhebung der BAfF
in den Psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer, aus Interviews mit Klient*innen
aus den Psychosozialen Zentren sowie einer Zusammenschau sowohl aktueller Befunde aus Psychotraumatologie und Versorgungsforschung als auch der aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen,
die für die Versorgung von Geflüchteten von Relevanz sind. Der Bericht schließt mit Empfehlungen
für gesundheits- und sozialpolitische Interventionen, die aus diesen Analysen folgen.

Der Versorgungsbericht kann als print-Version bestellt werden oder hier heruntergeladen werden (2KB).

Zusätzliche Information

Gewicht 400 g
Größe 29.7 x 21 x 0.6 cm