Damit Geflüchtete psychosozial gut versorgt werden

„Es ist sehr kompliziert, wenn du eine Person bist, die Asyl sucht. Wenn du dann noch Hilfe brauchst und eine Therapie machen willst… Sehr kompliziert,“ erzählt Zahir.

Er hat monatelang versucht, von der Sozialbehörde die Genehmigung zu bekommen, eine Psychotherapie anfangen zu dürfen. Als diese endlich da war, wurde klar: Die Sprachmittlung wird bei einer niedergelassenen Therapeutin nicht bezahlt.

Erst in einem Psychosozialen Zentrum hat er Hilfe gefunden. Doch auch die Psychosozialen Zentren können nicht allen geflüchteten Menschen Hilfe anbieten. Viele Zentren haben lange Wartelisten und zu wenige Kapazitäten. Und oftmals fehlt es am Geld.

Verschenken Sie zu Weihnachten eine Spende an die BAfF – damit Versorgungsstrukturen verbessert werden können.

Mehr Informationen zur BAfF und Möglichkeiten der Unterstützung

Wir wünschen schöne Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr!