Archive by Author

Lange Wartezeiten und mehr Ablehnungen – aktualisierte Daten zur psychosozialen Versorgung von Geflüchteten

VB_2017_deckblatt_1b

Pressemitteilung, 9.8.2018 Psychisch erkrankte Geflüchtete finden in Deutschland nur eingeschränkt Zugang zu psychosozialen Unterstützungsangeboten. Nach den Ergebnissen einer Datenerhebung, die jährlich von der Bundesweiten Arbeitsgemeinschaft der Psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer (BAfF) e.V. durchgeführt wird, können die bundesweit 37 spezialisierten Psychosozialen Zentren für Flüchtlinge noch immer nur einen Bruchteil der Geflüchteten versorgen, die sich […]

Weiterlesen →

Gemeinsame Stellungnahme von 24 Verbänden: Ankerzentren für Kinder und Jugendliche ungeeignet

Foto von <a href="https://pixabay.com/de/dokument-vereinbarung-dokumente-428335/"> jarmoluk (CC0 / pixabay.de)</a>

24 Verbände und zivilgesellschaftliche Organisationen fordern in einem gemeinsamen offenen Brief an die Städte und Gemeinden sowie das Innen- und das Familienministerium, die Rechte und das Wohl von Kindern in der Debatte um die geplanten Ankerzentren zu achten. „Kinder brauchen eine Umgebung, in der sie sicher und gesund aufwachsen können. Nach allem, was wir bisher […]

Weiterlesen →

Psychotherapie für traumatisierte Geflüchtete – ein Instrument droht zu scheitern

Postkarte_Ermaechtigung_2

Pressemitteilung 24.05.2018 Psychotherapie für traumatisierte Geflüchtete: Ein Instrument droht zu scheitern Die Bundesregierung hatte 2015 eine bedeutende Änderung in der Ärztezulassungsverordnung vorgenommen, um auf die Unterversorgung psychisch erkrankter Geflüchteter zu reagieren. Eine aktuelle Erhebung der Bundesweiten Arbeitsgemeinschaft für Flüchtlinge und Folteropfer (BAfF) zeigt, dass diese Neuregelung in der Praxis bisher so restriktiv ausgelegt wurde, dass […]

Weiterlesen →

Stellungnahme zu den Ergebnissen der Sondierungsgespräche

EinstehenFuerMenschenrechte_1c

Einigung auf Kosten von Kriegsflüchtlingen und Folteropfern: Was das Ende der Willkommenskultur für traumatisierte Flüchtlinge bedeutet Stellungnahme zu den Sondierungsergebnissen, 19.01.2018 (direkt zum pdf) Die Sondierungsergebnisse von Union und SPD sind ein herber Schlag für alle, die sich seit Jahrzehnten für die Versorgung von Geflüchteten einsetzen. Auch für Schutzsuchende, die durch Krieg und schwere Menschenrechtsverletzungen […]

Weiterlesen →

Curriculum „Begutachtung psychisch reaktiver Traumafolgen“

BAfF_Akademie

Die BAfF-Akademie „Flucht und Psychosoziale Gesundheit“ richtet gemeinsam mit der Psychotherapeutenkammer Berlin und dem Zentrum Überleben eine Fortbildungsreihe zur „Begutachtung psychisch reaktiver Traumafolgen in aufenthaltsrechtlichen Verfahren“ aus. Die Fortbildung findet am 17./18.2. und 28./29.4. in Berlin statt und es sind noch Restplätze frei! Alle Details zum Curriculum und zur Anmeldung finden sich im Fortbildungsflyer. Begutachtung […]

Weiterlesen →

BAfF-Tagung: Expert*innen erwarten verbesserte Gesundheitsversorgung für Flüchtlinge

Zenker_BAfF-Tagung2017

Familien werden zu politischer Verhandlungsmasse – Gesundheitsexpert*innen fordern: Behandlung und Integration ermöglichen statt Familien zu trennen Es braucht strukturelle Veränderungen in der gesundheitlichen- und psychosozialen Versorgung für Geflüchtete. Das ist das Ergebnis der BAfF-Fachtagung 2017, die vom 9. bis 11. November  in Bremen zum Thema „Das Persönliche und das Politische“ stattgefunden hat.  Laut Studien sind […]

Weiterlesen →

3. Versorgungsbericht zur psychosozialen Versorgung von Geflüchteten

versorgungsbericht_bild

Geflüchtete Menschen haben in Deutschland nach wie vor nur eingeschränkt Zugang zu gesundheitlicher und vor allem auch zu psychosozialer Versorgung. Geschätzt wird, dass 30 bis 40 % aller hier ankommenden Flüchtlinge unter einer Traumafolgestörung leiden könnten. Doch ob diese Menschen auch die psychosoziale Unterstützung erhalten, die sie benötigen, wird von offizieller Seite nicht erhoben. Die […]

Weiterlesen →

ExpertInnen-Training „Untersuchung und Dokumentation von Folter“

Expertentraining_MFH Bochum

Vom 3. bis 6. Mai 2017 veranstaltet die Medizinische Flüchtlingshilfe Bochum in Kooperation mit dem DTTPPP e.V. und der BAfF ein Expertentraining zur Untersuchung und Dokumentation von Folter im Kontext aufenthaltsrechtlicher Verfahren sowie internationaler Strafprozesse gegen die Täter. Die Fortbildung ist interdisziplinär ausgerichtet und richtet sich an ÄrztInnen, PsychotherapeutInnen, JuristInnen und MitarbeiterInnen von Flüchtlingshilfe- und […]

Weiterlesen →